14 Dezember, 2016
BEAUTY, HAIR, SKIN CARE, SKIN CARE BODY, SKIN CARE FACE, STYLING, TREATMENT
La Mer & Anne Semonin Beauty Oils
anne-semonin-precious-serum

In diesem Post vereinte ich drei Produkte mit ähnlicher Textur, die sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche eignen. La Mer «The Renewal Oil», Anne Semonin «Precious Serum» und «Soothing Apricot Kernel Oil». Alle drei Öle verwendete ich immer Abends nach der Reinigung.

Im Herbst 2015 erschien das multifunktional einsetzbare Beauty Oil La Mer The Renewal Oil. Die Zweiphasen-Technologie ist auf vielerlei Ölen, wie Eukalyptus-, Sesam-, Sonnenblumenöl, Lime Tea Concentrate und den nährstoffreichen Algen aufgebaut. Die Kombination aus angereicherten Ölen und dem The Renewal Ferment ist in der Lage einen Anti-Aging Effekt zu erzeugen, Zellerneuerung anzuregen, die Falten zu glätten und eine straffe und elastische Haut zu gewährleisten. Der Hersteller verspricht uns die Regenerierung der hydrolipiden Struktur der Haut, den Schutz gegen äußere Einflüsse und gegen vorzeitige Alterung.

la-mer-the-renewal-oil

la-mer-the-renewal-oil

Das Produkt kann für alle Hauttypen verwendet werden. Uns wird ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten angeboten, zum Beispiel unter das Serum, in die Creme als Make-Up Base oder für Haar- und Hautpflege. Trotz vieler Einsatzmöglichkeiten habe ich das Öl, bis auf wenige Experimente, nur fürs Gesicht verwendet.

Um die Ingredienten der Zwei-Phasen Technologie zu aktivieren, muss das Produkt vor der Anwendung vorsichtig und leicht geschüttelt werden (nicht shaken!). Ich habe je Anwendung mindestens 8 Tropfen fürs Gesicht und Hals gebraucht. Im Vergleich zu den Produkten von Anne Semonin, kann man das The Renewal Oil mit Sicherheit als trockenes und gut einziehendes Öl bezeichnen. Die angenehme seidige Textur in Kombination mit gleichnamiger Creme wirkt sehr angenehm und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Man muss jedoch bedenken, das dies ein Öl ist und sich langsamer einzieht, als herkömmliche Cremes. Ich musste auch feststellen, dass leider nicht jede Creme mit dem Renewal Oil verschmilzt. Das beste Ergebnis erzielte ich zusammen mit der Moisturizing Soft Creme von La Mer. Bei der reichhaltigen Variante, The Moisturizing Creme müssen die Texturen vorher auf der Handfläche gut vermengt werden. Da wir es mit einem Trockenöl zu tun haben, wird die Haut bei der alleinigen Anwendung nicht genug mit Feuchtigkeit versorgt. Sie fühlt sich danach noch trockener an. Des Experimentes wegen trug ich das Öl auf die Haarspitzen auf. Es fühlte sich geschmeidig an und doch nicht ölig. Abschließend kann ich sagen, dass meine Haut das Renewal Oil am besten aufgenommen hat, als sie Temperaturen draussen noch recht mild waren. Als die Kälte kam, versorgte es die Haut nicht mehr ausrechend mit Feuchtigkeit. Ich nutzte es weiterhin als zusätzliche Pflege Abends unter Serum und Creme.

la-mer-the-renewal-oil-swatches

la-mer-the-renewal-oil

la-mer-the-renewal-oil

la-mer-the renewal-oil

Anne Semonin Precious Serum ist ein reichhaltiges Serum für die Nacht, welches ich ursprünglich für die duale Anwendung mit Extreme Comfort Cream kaufte. Schließlich verwendete ich das Serum unabhängig von der Creme als ein eigenständiges Pflegeprodukt. Unter den wichtigsten Ingredienten ist eine Vielzahl ätherischer Öle vorhanden, wie zum Beispiel die von der Damaskus Rose, Geranie oder Lavendel. Sesam-, Johanniskraut- und Weizenkeimöle haben eine regenerierende und beruhigende Wirkung. Mithilfe von Vitaminen E, A, K, D und B bekommt die Haut genügend Nahrung und Feuchtigkeit. Gemessen an den vielen Ölen im Serum, könnt ihr mit Sicherheit davon ausgehen, dass es sich um eine sehr ölige Textur handeln.

Anne-semonin-precious-serum

Nach dem abendlichen Reinigungsritual trug ich ca. 6-8 Tropfen Öl auf die Handfläche auf und wärmte sie zunächst vor dem Auftragen auf. Dann verteilte ich sie mit tupfender Bewegung auf dem Hals und dem Dekolletee, und sparte dabei die Augenpartie aus. Im Vergleich zum Trockenöl von La Mer ist das Precious Serum sehr reichhaltig. Das Öl duftet intensiv nach Kräutern. Das Produkt lässt sich einfach auftragen, zieht sich sehr langsam ein und hinterlässt einen fetten öligen Film auf dem Gesicht, der ca. 1-2 Stunden braucht, um komplett einzuziehen. In der Anwendung ist es kein schnelles Mittel, obwohl wir genauso viel Zeit wie bei einer Creme benötigen, um es aufzutragen. Man sollte die Besonderheit einer solchen Textur berücksichtigen und ihr genügend Zeit geben, um einzuwirken. Lasst euch vom glänzenden Effekt auf der Haut in den ersten 1-2 Stunden nach dem Auftragen nicht irritieren, ihr werdet am nächsten Morgen mit einer frischen, strahlenden und mit genug Feuchtigkeit versorgten Haut belohnt. Selbst nach der Reinigung bleibt dieses Gefühl aufrecht erhalten. Die Wirkung gleicht der  einer nährenden und feuchtigkeitsspendenden Maske. Für meine trockene Haut ist das ein sehr wirksames Produkt.

anne-semonin-precious-serum

Anne-semonin-precious-serum

Hier sind 2 Tropfen Precious Serum mit einer stark ausgeprägten gelben Färbung.

Anne-semonin-precious-serum-swatches

anne-semonin-precious-serum

Das Soothing Apricot Kernel Oil  mit dem Aprikosenkernen-Extrakt wurde extra für die empfindliche und beanspruchte Haut entwickelt. Unter den Ingredienten sind wertvolle naturreine Öle: das Aprikosenkernenöl, welches für seine nährstoffreiche Wirkung bekannt ist, ätherisches Lavandin-und Zypresenöl mit beruhigender Wirkung, das Öl von der Heilpflanze Gotu Kola, welches die Haut geschmeidig macht und Majoran-Öl mit antioxidierenden Eigenschaften. Alle Komponenten sollen die empfindliche Haut schützen. Das Öl eignet sich hervorragend als eine intensive Overnight-Kur.

Anne-semonin-soothing-apricot-kernel-oil

Wie auch das Precious Serum, wärme ich zwischen 6-8 Tropfen Soothing Apricot Kernel Oil zunächst in der Hand auf und trage es anschließend aufs Gesicht und Dekolletee auf. Am Besten wird das Öl zusammen mit einer kleinen Menge Creme aufgenommen. Dann bekommt die Haut ausreichend Feuchtigkeit und fühlt sich sehr geschmeidig an. Die Textur braucht ungefähr genauso lange, wie beim Presious Serum, um komplett einzuziehen, ca. 1-2 Stunden. Wenn ihr direkt nach dem Auftragen schlafen geht, sollte man das überschüssige Öl mit einem Tuch abtupfen, um Fettflecken auf dem Kissen zu vermeiden. Das Soothing Aprikot Kernel Oil hat einen intensiven ausgeprägten Kräuterduft, der leicht verfliegt, nachdem das Öl komplett in die Haut einzieht.

Anne-semonin-soothing-apricot-kernel-oil

Anne-semonin-soothing-apricot-kernel-oil

Anne-semonin-soothing-apricot-kernel-oil

anne-semonin-apricot-kernel-oil

Alle Pflegeöle sind in der Anwendung nicht gerade sparsam. Keines der drei Produkte hat mir Poren verstopft oder eine Unverträglichkeit hervorgerufen.

Anne-semonin-soothing-apricot-kernel-oil

face-oil

Die Extreme Comfort Creme wurde für trockene und empfindliche Haut entwickelt. Die Haut soll vor trockener und kalter Luft mithilfe von folgenden Ingredienten geschützt werden: Macadamianuss-Öl, feuchtigkeitsspendende Milchproteine, Weizenproteine, Bienenwachs und Algenextrakt sollen helfen, den natürlichen Schutz der Haut zu bewahren.

Eine Creme ist immer der letzte Strich in einem Pflegeritual. In erster Linie soll die Wirkung des Serums unterstützt und die Haut anschließend „versiegelt“ werden, um einen Schutz gegen äußere Einflüsse zu gewährleisten. Zusammen mit Soothing Apricot Kernel Oil zieht sich die Creme schnell ein und unterstützt die Wirkung des Pflegeöls. Als Creme, die über einem Serum (nicht mit öliger Textur) aufgetragen wird, bietet sie leider nicht ausreichend Pflege und Feuchtigkeit.

anne-semonin-extreme-comfort-creme

anne-semonin-extreme-comfort-creme-swatches

anne-semonin-extreme-comfort-creme

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com